3 Kommentare

  1. Ich glaube jeder sub, der was im Kopf hat, versucht für sich neue Fetische auszuprobieren. Für mich gibt es nichts aufregenderes, als von einer Herrin, in einen neuen Fetisch eingeführt zu werden. Ich habe dabei viel neue und auch schöne Fetische kennengelernt und dabei meine wahren Neigungen gefunden.

  2. Das trifft auf mich sicherlich zu. Vor einem Jahr hätte ich mir manche Fetische, die ich jetzt liebe, nicht vorstellen können. Als neusten Fetisch werde ich von meiner Herrin aufgefordert, ihren NS zu trinken. Sie hat mir schon eine Probe zugesandt. Bei der nächsten Cam-Session, bin ich dann, nach ihren Worten fällig.
    Um ehrlich zu sein, kann ich es kaum noch erwarten. Aber auch andere Fetische,wie Feminisierung oder petplay sind feste Bestandteile meiner Erziehung. Ich liebe die Anweisungen von meiner Herrin und ich freue mich auf jeden neuen Fetisch, indem Sie mich einführt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ich einen ablehnen würde. Sie macht mit mir was Sie will und ich liebe es durch Sie immer versauter zu werden. 🙂

  3. ich weiß nicht so recht. gut zugegeben mit cuckolding hätte ich, selbst wenn es mir früher bekannt gewesen wäre, früher sicher weniger anfangen können allerdings würde ich diesen fetisch nicht als extrem bezeichnen. ich will es mal so sagen: ich bewege mich schon seit geraumer zeit immer innerhalb eines gewissen fetischbereichs und versuche dort immer neue interessante möglichkeiten zu finden die mich erregen könnten. ob jetzt diese neuen varianten (sofern ich überhaupt noch welche finde) extremere formen gewisser fetische sind sei mal dahingestellt. fest steht allerdings, das ich, zumindest bis jetzt, nichts gefunden habe was außerhalb dieses interessensbereichs liegt bzw. diesen erweitert. auch persönliche limitierungen konnte ich soweit noch keine brechen, allerdings glaube ich auch nicht dass, das damit gemeint ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*